DBD Dynamische BauDaten

DBD-BIM Handover


Informationen anfordern

DBD-BIM Handover per CloudSync ermöglicht mobile Online-Bearbeitung von Baukosten und Bauleistungen im Team

veröffentlicht am 24.01.2022

DBD-BIM Handover per CloudSync

Die Content-Plattform DBD-BIM stellt BIM-Daten für die Verknüpfung mit Bauwerksinformationsmodellen zur Verfügung. Die Anwendung erfolgt direkt in CAD-Modellierungswerkzeugen oder in kaufmännischen Branchenlösungen für Planer und Bauausführende. Aus den reinen 3D-Modellen entstehen multidimensionale Informationsmodelle, in denen Bauwerke und Anlagen sowie ihre Bauteile (mit Baukosten, Mengen, Leistungen) und verschiedenen weiteren Fachinformationen eng verbunden sind.

In der Zusammenarbeit zwischen den am Bau Beteiligten werden BIM-Modelle über den Prozess des Planens, Bauens und Betreibens hinweg mit verschiedenen Fachapplikationen verarbeitet und um die ermittelten Informationen ergänzt. Ein häufiges Beispiel hierfür ist das Zusammenwirken zwischen Entwurfsbearbeitung und Kostenermittlung/ Leistungsbeschreibung. Diese Tätigkeiten werden insbesondere in größeren Organisationen häufig arbeitsteilig von unterschiedlichen Bearbeitern in jeweils hierfür geeigneter Software an unterschiedlichen Standorten ausgeführt. Kurz heißt das: Mehrere Menschen arbeiten an unterschiedlichen Teilaufgaben des gleichen Projekts in verschiedener Software. Die Erstellung des Entwurfsmodells erfolgt in einer CAD-Software, während die Kostenermittlung und Leistungsbeschreibung üblicherweise in Kostenplanungs- bzw. AVA-Software erfolgt.  


Mit dem DBD-BIM Handover ist eine Zusammenarbeit verschiedener Projektbeteiligter ohne Datenverlust auch über Austauschphasen hinweg gegeben. Ermöglicht wird dies durch die eindeutige Codierung mit dem »DBD-BIMKey«. Werden Bauteile mit DBD-BIM beschrieben, erlaubt dieser DBD-BIMKey eine einfache, wiederverwendbare Weitergabe - auch für komplexe Beschreibungen.  Hierbei ist es unerheblich, ob der Datenaustausch zwischen den Beteiligten per IFC, per cpiXML, über proprietäre Schnittstellen, per Direktzugriff, cloudbasiert oder anderweitig erfolgt. 


  • DBD-BIM Handover per IFC-Datei nach DIN EN ISO 16739-1 (seit 2015) 

    Mit dem DBD-BIM Handover per IFC-Datei können Modelle von Gebäuden und technischen Anlagen mit ihrer Geometrie, ihrer Struktur und ihren Beschreibungen übertragen werden. So ist beispielsweise ein Prozess zwischen der CAD-Planung (Leistungsphasen 2-5) und der Vorbereitung der Vergabe im AVA-Prozess (Leistungsphase 6) abbildbar. Bauteile werden zunächst in der CAD beschrieben. Die Informationen können in der AVA nahtlos übernommen, vervollständigt und zur Erzeugung des Leistungsverzeichnisses oder zur Erstellung einer Kostenermittlung genutzt werden. Bei Anwendung von STLB-Bau werden die Ausschreibungstexte automatisiert passend zum Modell erzeugt. Die Weiterbearbeitung der Modelldaten über den »DBD-BIM Handover« unterstützen mittlerweile viele Softwaresysteme, in die DBD-BIM integriert ist. 


    CAD-Bearbeiter und AVA-Bearbeiter nutzen dabei als gleiche Datengrundlage den DIN BIM Cloud Standard. Diese Daten werden im DBD-BIM Konfigurator für die Bauteilbeschreibung benutzt. 


    Der DBD-BIM Konfigurator führt den Nutzer durch einen fundierten »Fragen- und Antwortenkatalog« und erstellt anhand der ausgewählten Angaben eine eindeutige Bauteilspezifikation. Alle Angaben werden in einem Code (DBD-BIMKey) zusammengefasst. Dieser DBD-BIMKey kann von einer CAD-, AVA-, Kostenermittlungs- oder anderen BIM-Software gespeichert und auch später jederzeit zur weiteren Bearbeitung an den DBD-BIM Konfigurator zurückgegeben werden.  


    Auch die Abfrage von Elementen mit Bauleistungen, Mengenrezepturen, Baukosten für Löhne, Stoffe, Geräte und Sonstiges sowie Zeitwerte und relevante technische Regelwerke erfolgt anhand der Codierung des DBD-BIMKey. 


    Unabhängig davon, wie detailliert ein Bauteil mit DBD-BIM beschrieben wurde: Die Beschreibung ist mit dem Rundum-sorglos-Schlüssel »DBD-BIMKey« jederzeit eindeutig und verlustfrei in den Produkten verschiedener Softwarehersteller bearbeitbar.  

  • DBD-BIM Handover per BIM-LV-Container nach DIN SPEC 91350 (seit 2017) 

    Für die Weitergabe von Kosten- und Leistungsdaten ist der GAEB-Datenaustausch etabliert. Die Kombination der Standards (IFC + GAEB) mit dem BIM-LV-Container nach DIN SPEC 91350 ermöglicht, die verlinkte Weitergabe von IFC-Modell und Leistungsverzeichnis. Beim Datenaustausch mit BIM-LV-Container ergänzen sich die Vorteile der Standards IFC und GAEB-DA-XML. 


    Softwareanwendungen für AVA und Kalkulation sind dadurch bereits heute in der Lage, beim Import des Leistungsverzeichnisses den Bezug von Leistungen und Kosten zu den Bauteilen des Bauwerksmodells eindeutig herstellen und für den Bearbeiter transparent machen. So können sowohl die zu einem Bauteil zugeordneten Leistungen und Kosten angezeigt werden als auch (umgekehrt) die zu einer Leistung gehörenden Bauteile. 


    Dieser Datenaustausch per BIM-LV-Container ist insbesondere zu den im GAEB-Datenaustausch förmlich definierten Meilensteinen für die Übergabe von Informationen zwischen den Vertragspartnern eines Bauprojektes besonders hilfreich, da das Leistungsverzeichnis in seiner finalen Form übertragen werden kann. Es werden damit jeweils in sich abgeschlossene Arbeitsergebnisse dokumentiert und zwischen den Projektteilnehmern in eindeutiger, standardisierter und offener Form weitergegeben. Dieser dateibasierte BIM-Datenaustausch ist insbesondere zur Dokumentation von Inhalten geeignet, für die die Nachvollziehbarkeit der Verantwortlichkeiten zwischen den Beteiligten gewährleistet sein soll. Der Standard ist für jeden Softwarehersteller offen, wodurch die am Bau Beteiligten aus dem breiten Angebot der Softwareprodukte frei wählen können. 

  • DBD-BIM Handover per CloudSync (ab 2022) 

    Klar zu unterscheiden ist die »förmliche« Informationsweitergabe, in sich abgeschlossener Arbeitsergebnisse, vom Szenario der mobilen Teamarbeit. Sowohl der Entwurf als auch die Kostenplanung entwickeln sich häufig ab einem bestimmten Planungsstand parallel. Das heißt, der Kostenplaner wird mit häufigen Änderungen des sich gerade noch in Entwicklung befindenden Entwurfsmodells konfrontiert. Erkenntnisse aus der Kostenplanung und Leistungsbeschreibung können umgekehrt nochmal Impulse für die Anpassung des Entwurfs liefern.  


    In dieser Phase gestaltet sich ein dateibasierter Informationsaustausch umso schwieriger, je häufiger sich Entwurfs- und/oder Kostenplanung während der Erarbeitung verändern. Es entstehen vor allem bei großen Projekten die Herausforderungen, dass mehrmals große Datenmengen zwischen den Applikationen transportiert werden müssen und dass die einlesende Software die Veränderungen über die Arbeitsstände hinweg erkennen und interpretieren können muss. 


    Für das gemeinschaftliche Arbeiten mit unterschiedlichen Werkzeugen am gleichen Modell bietet eine Online-Synchronisation mit kontinuierlicher Aktualisierung der Projektdaten über ein Common Data Environment (CDE) erhebliche Vorteile. Der DBD-BIM Handover per CloudSync ermöglicht als neue Form des DBD-BIM Datenaustausches die Nutzung dieser Vorteile im Projekt. 


    Mit dem neuen CloudSync in den Produkten DBD-KostenKalkül, DBD-Connect, DBD-BIM Plug-in für Autodesk Revit und DBD-BIM Plug-in für ARCHICAD ermöglicht DBD die Herstellung einer direkten Verbindung zu Webanwendungen, Cloud-Diensten und CDEs und damit die Online-Synchronisation von DBD-BIM-Daten und Modellgeometrie aus den Modellierungswerkzeugen (Autorensystemen) in die Cloud. Mit dem Datenaustausch »DBD-BIM Handover per CloudSync« wird der gleiche Informationsgehalt des BIM-LV-Containers nach DIN SPEC 91350 übertragen. Der Unterschied ist, dass der Austausch nicht auf Basis einer Datei (*.mmc), sondern als Online-Stream erfolgt.  


    Mit der Markteinführung des DBD-BIM Handover per CloudSync erfolgt auch die Anbindung an die BIM-Cloud »365bau«. Neben BIM-Cloud-Funktionen und Cloud-Speicher enthält 365bau eine Anbindung an die Desktopanwendungen nextbau. 365bau vereint damit die wesentlichen Funktionen für BIM-Planung, Leistungsbeschreibung, Kostenermittlung, Bauauftragsrechnung und Projektmanagement in einer integrierten Lösung für die gemeinsame, teamorientierte und mobile Bearbeitung von Bauprojekten.  


Sie interessieren sich für den Datenaustausch mit DBD-BIM Handover?


Mehr Informationen anfragen

Finden Sie hier alle Produkte aus diesem Artikel


Logo DBD-BIM

DBD-BIM

BIM-Daten für Bauteile. Nutzen Sie aktuelle Baukosten, Bauleistungen und standardisierte Bauteilattribute direkt in Ihrer CAD, AVA oder BIM-Software.

Logo STLB-Bau

STLB-Bau

VOB-gerechte Ausschreibungstexte für 77 Gewerke. STLB-Bau nutzen Sie direkt in Ihrer AVA und sind immer auf dem aktuellen Stand der Technik.

Logo DBD-BauPreise

DBD-BauPreise

Mit den regionalen Orientierungspreisen haben Sie die ideale Grundlage für bepreiste Leistungsverzeichnisse. Transparent kalkuliert und immer passend zum STLB-Bau-Text.

Logo Baunormenlexikon

Baunormenlexikon für STLB-Bau

Mit Baunormenlexikon für STLB-Bau ist das Wissen aus tausenden DIN-Normen sofort verfügbar. Das erleichtert Ihre Arbeit und Sie bleiben immer auf dem aktuellen Stand.

Logo DBD-BIM-Elements

DBD-BIM Elements

Kostenelemente für Kostenschätzung und Kostenberechnung. Konfigurieren Sie individuelle Elemente mit aktuellen Baukosten und STLB-Bau konformen Teilleistungen.

Logo DIN-BIM-Cloud

DBD-BIM Konfigurator nach DIN BIM Cloud

Die individuellen Bauteile mit den standardisierten Attributen nach DIN BIM Cloud ermöglichen transparente BIM-Prozesse. Mit DBD-BIM nutzen Sie das direkt in Ihrer CAD.

Logo DBD-KostenAnsaetze

DBD-KostenAnsätze

Umfangreiche und aktuelle Kalkulationsdaten. Damit kalkulieren Sie Ihre Angebote auf Basis von Einzelkosten der Teilleistungen fundiert und gewinnbringend.

Logo STLB-BauZ

STLB-BauZ

Das Standardleistungsbuch für Zeitvertragsarbeiten. Sie nutzen VOB-gerechte Ausschreibungstexte und Einheitspreise für Bauunterhaltungsarbeiten.

Logo DBD-VergabepreisSpeicher

DBD-VergabepreisSpeicher

Nutzen Sie Ihr Preiswissen aus vergangenen Projekten. Nutzen Sie die Vergabepreise von STLB-Bau-LVs für mehr Kostensicherheit.

Logo DBD-Connect

DBD-Connect

IFC-Modelle sind eine sehr gute Grundlage für Ihre Kostenplanung oder Angebotskalkulation. Die Qualitätstypen helfen bei der Automatisierung Ihrer Prozesse.

Logo DBD-KostenKalkuel

DBD-KostenKalkül

Nutzen Sie Baupläne als Grundlage für Kostenplanung oder Angebotskalkulation. Die einfache Anwendung und die automatische Mengenermittlung sind einmalig.

Logo DBD-BIM-Plugin-Revit

DBD-BIM Plug-in für Revit

DBD-BIM in Revit ermöglicht einmalige BIM-Prozesse. Starten Sie Ihre Kostenplanung in Revit und profitieren von attribuierten IFC-Modellen und nahtloser Weiterverarbeitung in Ihrer AVA.

Logo DBD-BIM-Plugin-Archicad

DBD-BIM Plug-in für ARCHICAD

Sie können Ihre Baukosten direkt in ARCHICAD planen. Die Kostenelemente von DBD-BIM verknüpfen Sie schnell und einfach mit Ihrem Modell und nutzen es direkt in Ihrer AVA weiter.

Logo DBD-BaukostenApp

DBD-BaukostenApp

Das ideale Werkzeug, um DBD-BIM und STLB-Bau einfach auszuprobieren. Profitieren Sie von einfacher Kostenplanung und Basisfunktionen für Leistungsverzeichnisse.

Logo DBD-Kalkulationsvorlage

DBD-Kalkulationsvorlage

Das ideale Werkzeug, um DBD-KostenAnsätze einfach auszuprobieren. Nutzen Sie Zuschlags- oder Endsummenkalkulation und die transparente Übersicht aller Kostenarten.

Logo STLB-Bau-Check

STLB-Bau Check

STLB-Bau bietet mit dem kostenfreien STLB-Bau Check ein Prüfprogramm an, mit dem ein LV auf Übereinstimmung mit den aktuellen STLB-Bau-Texten geprüft werden kann.

Logo DBD-KostenElemente

DBD-KostenElemente

Das Produkt DBD-KostenElemente wird durch den Nachfolger DBD-BIM Elements abgelöst. Konfigurieren Sie individuelle Bauteile zur Kostenplanung – mit oder ohne Modell.