IFC-Modell mit neuer IFC-Export-Funktion qualifizieren


Direkt herunterladen

BIM-Software für die Planung von Baukosten mit IFC

Die Nutzung von IFC-Modellen bietet Ihnen im Open BIM Prozess zahlreiche Möglichkeiten: Ausschreibung, Baukosten und Kalkulation sind wichtige Schwerpunkte. Ihr BIM-Modell trägt dabei entscheidend zu mehr Transparenz und Effizienz bei. Mit DBD-Connect nutzen Sie eine BIM-Software, die Sie flexibel für Ihre Planungsaufgaben einsetzen können. Das IFC-Modell steht immer im Mittelpunkt und wird mit diesen neuen Informationen angereichert:


  • Kostenelemente für Baukosten und Leistungen
  • Bauteilmengen
  • Dokumente
  • Bauteileigenschaften (Properties und PropertySets)


Die Schnittstelle zu DBD-BIM ermöglicht Ihnen nicht nur die Nutzung von Baukosten nach DIN 276 zur Kostenplanung oder zur Vorbereitung von Angeboten. Mit DBD-BIM haben Sie auch Zugriff auf die standardisierten Bauteileigenschaften der DIN BIM Cloud. Als Bauunternehmer können Sie verfügbare IFC-Modelle nutzen, um Ihre Angebote schneller zu kalkulieren. Als Planer oder Ausführender verbinden Sie mit DBD-Connect verschiedene Software-Produkte in Ihrem BIM-Prozess.

In unserem Web-Seminar sehen Sie, welche Vorteile Sie von DBD-Connect haben.


Jetzt anmelden



IFC-Modell vielfältig nutzen

Baukosten, LV oder Dokumente – IFC-Modelle sind die ideale Basis für Ihren Open BIM Prozess.

Kostenberechnung nach DIN 276

Jedem Bauteil im IFC-Modell können Baukosten und Leistungen zugeordnet werden. Mit intelligenten Filtern ist die Kostenplanung sehr gut automatisierbar.

Keine Mengen? Kein Problem!

Mit der automatischen Mengenermittlung werden fehlende Bauteilmengen berechnet und können jederzeit transparent geprüft werden.

DBD-BIM als verlässliche Quelle für Baukosten

Mit den Kostenelementen von DBD-BIM stehen Baukosten und STLB-Bau kompatible Leistungen zur Verfügung.

IFC-Modelle vollumfänglich nutzen – DBD-Connect ist Ihre vielseitige BIM-Software 


DBD-Connect verbindet Ihre Software-Systeme auf Basis von IFC. Nach dem Import des IFC-Modells können Sie das Modell für unterschiedliche Aufgaben einsetzen. Entscheidend ist dabei der direkte Zugriff auf die IFC-Struktur. Diese ermöglicht nicht nur die Berücksichtigung von Modelländerungen, sondern auch die Weiterverarbeitung in Ihrer AVA, z. B. auf Basis des BIM-LV-Containers.  

Architekturgebäude: Bauprojekte richtig planen

BIM-Modell zur Kostenplanung nutzen

Ihre IFC-Modelle sind der ideale Ausgangspunkt für eine fundierte Kostenplanung. Verknüpfen Sie alle Bauteile und Räume Ihres Modells mit Kosten – entweder auf der Grundlage eigener Kostendaten oder mit den Kostenelementen von DBD-BIM. DBD-Connect unterstützt zwei Möglichkeiten der Verknüpfung von Bauteilen und Kosten – entweder direkt im 3D-Modell oder durch automatisierbare Qualitätstypen. Diese Qualitätstypen sind frei definierbare Filter auf Basis der IFC-Eigenschaften. Damit müssen Sie nicht jedes Bauteil mit einem Kostenelement verknüpfen, sondern können Gruppen gleicher Bauteile definieren. Das ermöglicht den Einsatz von DBD-Connect beginnend bei einer schnellen ersten Kostenschätzung bis hin zu individuellen Festlegungen für jedes Bauteil. Die für eine Kostenplanung notwendigen Mengen nutzen Sie aus der IFC-Datei oder auf Basis der automatischen Mengenermittlung.

DBD-BIM als Datengrundlage für Baukosten, Leistungen und standardisierte Attribute

Mit DBD-BIM nutzen Sie aktuelle und regionale Baukosten in Form von Kostenelementen. Durch die direkte Schnittstelle zu DBD-BIM nutzen Sie transparente Baukosten für die Kostengruppen 300, 400 und 500. Die Kostenelemente liefern Ihnen nicht nur Baukosten, sondern auch STLB-Bau kompatible Leistungen. Damit legen Sie schon in DBD-Connect die Grundlage für modellbasierte Ausschreibung in Ihrer AVA. Auch die standardisierten Attribute der DIN BIM Cloud können Sie mit DBD-BIM direkt mit dem Modell verknüpfen.


Mit DBD-BIM können Sie Bauteile bereits in Ihrer CAD „kodieren“. In den CAD-Systemen Revit, ARCHICAD oder ELITECAD ist das direkt möglich. Aber auch in anderen Autorensystemen können Sie die Bauteile bereits mit den DBD-BIM Bauteilen vernetzten. Der Datenaustausch DBD-BIM Handover ermöglicht in beiden Fällen eine direkte Weiterverarbeitung in DBD-Connect.

DBD-Connect: DBD-BIM als Datengrundlage

Demo-Version von DBD-Connect herunterladen und direkt starten.


Demo-Version herunterladen

DBD-Connect mit anderen Produkten ideal ergänzen

Logo DBD-BIM

DBD-BIM

DBD-BIM liefert aktuelle und regionale Baukosten. Diese verknüpfen Sie in DBD-Connect mit Ihren Bauteilen und profitieren von umfassenden BIM-Daten.

Logo STLB-Bau

STLB-Bau

Die DBD-BIM Kostenelemente können Sie als Grundlage für VOB-gerechte Ausschreibungen nutzen. Nutzen Sie dafür GAEB, BIM-LV-Container IFC zum Import in Ihre AVA.

Logo DBD-KostenKalkuel

DBD-KostenKalkül

Wenn Sie Baukosten nicht nur auf Basis von IFC, sondern auch auf Basis von Bauplänen planen möchten ist DBD-KostenKalkül das Richtige für Sie.



Mit IFC-Modellen schneller zum Angebot

Sie verknüpfen Bauteile einfach mit Kalkulationsdaten. Damit sind IFC-Modellen die ideale Voraussetzung für eine gezielt Kalkulation.

Flexibel auf alle Modelle reagieren

IFC-Modelle sind nicht gleich. Sie unterscheiden sich von Planer zu Planer. Mit DBD-Connect sind Sie unabhängig und können z.B. Mengen automatisch ermitteln.

DBD-BIM als Datengrundlage nutzen

Mit den Bauteildaten von DBD-BIM definieren Sie die Qualität von Bauteilen. In Kombination mit DBD-KostenAnsätze ermöglicht das eine fundierte Kalkulation auf Basis von EKT.

Mehr Transparenz durch grafische Kontrolle

Die 3D-Visualisierung des IFC-Modells zeigt transparent alle Bauteile gleicher Qualität. So lassen sich Mengen und Kosten einfach nachvollziehen.

Die Nutzung von IFC-Modellen ist einfach und bringt viele Vorteile


DBD-Connect verbindet Ihre Software-Systeme auf Basis von IFC. Nach dem Import des IFC-Modells können Sie das Modell für unterschiedliche Aufgaben einsetzen. Entscheidend ist dabei der direkte Zugriff auf die IFC-Struktur. Diese ermöglicht nicht nur die Berücksichtigung von Modelländerungen, sondern auch die Weiterverarbeitung in Ihrer Kalkulationssoftware.

Arbeiten mit unseren Baudaten und unserer Bausoftware

Bei der Angebotserstellung von BIM profitieren

IFC-Modelle sind digitale Bauwerksmodelle, die Sie von Architekten und Planern zur Verfügung gestellt bekommen. Das Besondere ist, dass alle zu bauenden Elemente in dem Modell vorhanden sind. Diese Bauteile können Sie als Grundlage einer modellbasierten Angebotserstellung nutzen. Dabei sind die große Transparenz und der effiziente Prozess zur Mengenermittlung die wesentlichen Vorteile. Mit DBD-Connect kann Ihr Vorgehen wie folgt aussehen:

  1. IFC-Modell in DBD-Connect importieren
  2. Mengen ermitteln und Qualitäten der Bauteile definieren
  3. Modell mit verknüpften Baudaten für Ihre Kalkulationssoftware exportieren
  4. Angebot detailliert kalkulieren

In DBD-Connect verbinden Sie die Qualitäten z.B. aus der funktionalen Leistungsbeschreibung mit den Bauteilen. Gleichzeitig profitieren Sie von der automatischen Mengenermittlung. Das Ergebnis exportieren Sie über Standardschnittstellen wie GAEB oder BIM-LV-Container in Ihre Kalkulationssoftware und haben eine sehr gute Grundlage für eine gezielte Kalkulation. Dabei ist es unerheblich, ob Sie Generalunternehmer sind oder für spezifische Gewerke kalkulieren.

Welche Baudaten sind für Modelle geeignet?

Dynamische BauDaten sind hervorragend zur Kalkulation geeignet. Am Beispiel von Pflasterarbeiten lässt sich das einfach erläutern: Im BIM-Modell ist die gesamte zu pflasternde Fläche virtuell als Bauteil zu finden. Die Qualität kann mit DBD-BIM treffend beschrieben werden. In einer anschließenden Kalkulation können auf Basis der EKT die tatsächlichen Aufwände direkte aus DBD-KostenAnsätze abgeleitet werden. Damit können gezielt Lohnstunden, Geräteeinsatz und Materialkosten kalkuliert werden. Durch den in DBD-KostenAnsätze verfügbaren VOB-gerechten Ausschreibungstext können so direkt Nachunternehmer beauftragt werden. Alternativ können Sie Ihre bestehenden Stammdaten in DBD-Connect importieren und als Kostenelemente individuell mit den Bauteilen verknüpfen.

Baustelle mit großen Baugeräten

Demo-Version von DBD-Connect herunterladen und direkt starten.


Demo-Version herunterladen

DBD-Connect mit anderen Produkten ideal ergänzen

Logo DBD-BIM

DBD-BIM

DBD-BIM ist Ihre Datenbasis für Bauteile. Verknüpft mit den Bauteilen ist es die beste Grundlage für die Kalkulation mit DBD-KostenAnsätze.

Logo DBD-KostenAnsaetze

DBD-KostenAnsätze

DBD-KostenAnsätze ist Ihre Datenbasis zur Kalkulation auf Basis von Einzelkosten der Teilleistungen (EKT). Diese nutzen Sie direkt in Ihrer Kalkulationssoftware.

Logo DBD-KostenKalkuel

DBD-KostenKalkül

Wenn Sie die Mengen nicht nur auf Basis von Bauplänen, sondern auch auf Basis von IFC-Modellen benötigen, ist DBD-KostenKalkül das Richtige für Sie.

Die Funktionen von DBD-Connect


Import IFC

Reimport IFC

Unterstützung DBD-BIM Handover aus IFC

3D Visualisierung

Listenansicht aller Bauteile

Automatische Mengenermittlung

Kostenelemente mit jedem Bauteil verknüpfbar

Kostenelemente mit Räumen verknüpfbar

Kostenelemente über Regeln verknüpfbar

Änderungshistorie für jedes Bauteil 

Bauteileigenschaften individuell anpassen

Neue Properties und neue PropertySets definieren

Mehrnutzerfähig durch Client-Server-Struktur

Dokumentenverwaltung

Leistungsverzeichnis generierbar

Teilmengen in LV prüfen

Containerformat zum Sichern einzelner Projekte

Qualitätstypen als Bauteilfilter

Kataloge für Teilleistungen

Schnittstellen zu DBD-BIM (online und offline)

Downloads für DBD-Connect

Laden Sie die aktuelle Version von DBD-Connect herunter. Eine Übersicht aller Neuerungen der aktuellen Version finden Sie hier»