DBD Dynamische BauDaten

Baukosten sicher planen

Fragen Sie direkt an!

Aktuelle Kostendaten für Kostenplanung und bepreiste Leistungsverzeichnisse

Als Architekt oder Fachplaner ist die Kostenermittlung eine Ihrer zentralen Aufgaben. Bauherren sollen damit in der Lage sein, Planungsvarianten in finanzieller Hinsicht zu beurteilen und Finanzierungen vorzubereiten. Gleichzeitig können Maßnahmen zur Kostenkontrolle und Kostensteuerung bewertet werden. Als Basis für Vergleichbarkeit und Transparenz dient die DIN 276, welche Baukosten in verschiedene Kostengruppen untergliedert. Gleichzeitig wird das Thema der Kostenermittlung in der HOAI in verschiedenen Leistungsphasen (LPH) reflektiert. Dabei sind diese Leistungen immer als Grundleistung festgelegt. Explizit wird darauf hingewiesen, dass die Baukosten im Verlauf der Planung fortgeschrieben und immer mit rückliegenden LPH vergleichen werden müssen. Als Architekt oder Fachplaner stehen Sie nun vor der Aufgabe, Baukosten von Beginn der Planung an transparent und nachvollziehbar zu planen. Dafür stehen Ihnen verschiedene Methoden, Baudaten und Softwareprodukte zur Verfügung, die Ihre Arbeit von der ersten Kostenschätzung bis zum bepreisten LV unterstützen.

  • DIN 276 – Kosten im Bauwesen

    Nach DIN 276 sind Baukosten in verschiedene Kostengruppen (KG) zu untergliedern. Beispielsweise fasst die KG 300 alle Kosten der Baukonstruktion zusammen. Die KG 400 steht für Technische Anlagen und die Kostengruppe 500 für Freianlagen. Diese Kostengruppen werden auch als erste Ebene bezeichnet. Die nachfolgende zweite Ebene untergliedert die Kostengruppe weiter. KG 420 steht beispielsweise für alle Kosten der Wärmeversorgungsanlagen. Die dritte Ebene gibt dann die Kosten für eine konkrete Funktion im Bauwerk an, z.B. KG 421 Wärmeerzeugungsanlagen.


    Neben der Aufgliederung der Baukosten gibt die DIN 276 klare Begriffsdefinitionen für die Stufen der Kostenermittlung:

    1. Kostenrahmen
    2. Kostenschätzung
    3. Kostenberechnung
    4. Kostenvoranschlag
    5. Kostenanschlag
    6. Kostenfeststellung


    Die aktuelle Ausgabe ist die DIN 276 2018-12.

  • HOAI – Grundleistungen im Kontext von Baukosten

    Die HOAI in der aktuellen Fassung von 2021 definiert fast alle Maßnahmen zur Kostenermittlung als Grundleistung. Die verschiedenen Stufen der Kostenermittlung nach DIN 276 sind den einzelnen Leistungsphasen (LPH) zugeordnet. In LPH 2 ist die Kostenschätzung auf Grundlage der Vorplanung zu erbringen. In LPH 3 ist die Kostenberechnung auf Grundlage der Entwurfsplanung notwendig. Zur Vorbereitung der Vergabe in LPH 6 müssen die Kosten auf Grundlage der vom Planer bepreisten Leistungsverzeichnisse ermittelt werden. In jeder dieser LPH ist der Vergleich der Baukosten mit der vorangegangenen Phase notwendig.  

Auf einen Blick: Vorteile Kostendaten für Kostenplanung und bepreiste Leistungsverzeichnisse



Aktuelle Baukosten nach DIN 276

Zuverlässig, aktuell und immer passend zum Projekt. Mit den Kostendaten von DBD stehen Ihnen ohne aufwändige Pflege von Daten immer aktuelle Baukosten zur Verfügung.

Immenser Datenumfang für alle Fachbereiche

Unsere Kostendaten nutzen Sie für alle Fachbereiche des Planen und Bauens: Wir unterstützen Sie bei Projekten im Hochbau, im Bereich TGA sowie im Tief- und Straßenbau.

Nahtlos in Ihre Software integriert

DBD-Produkte sind direkt in Ihre Software integriert und können als verlässliche Datenbank einfach genutzt werden.

Kostenplanung für BIM-Projekte

DBD-Kostendaten setzen Sie vielseitig für Ihre BIM-Projekte ein. Direkt in der CAD oder in Ihrer AVA nutzen Sie Kostenelemente für alle Planungsaufgaben.

Sie interessieren sich für Baukosten - aktuelle, regional und umfassend?


Jetzt anfragen

Baupreise für alle Leistungsphasen – von Kostenschätzung bis bepreistes LV

Im Kontext von Baukosten stehen Ihnen als Architekt und Planer zwei DBD-Produkte zur Verfügung. Für bauteilorientierte Kostenschätzungen und Kostenberechnungen nach DIN 276 sind die Kostenelemente von DBD-BIM Elements besonders einfach anwendbar. Für leistungsorientierte Kostenplanungen, z. B. bepreiste Leistungsverzeichnisse, ist DBD-BauPreise Ihre immer aktuelle Preisdatenbank. Das Besondere an den DBD-Produkten ist, dass Sie Informationen sukzessive ergänzen können. Das erleichtert die Fortschreibung der Kostenplanung enorm, denn selbst beim Wechsel von Bauteil zu Leistung müssen Sie Daten nicht zwei Mal eingeben.

dbd-59-inhalt

Bepreiste Leistungsverzeichnisse einfach erstellen

Bepreiste Leistungsverzeichnisse einfach erstellen Bepreiste Leistungsverzeichnisse sind eine Grundleistung nach HAOI und müssen in der LPH 6 vom Planer erstellt werden. Diese Preise sind anschließend Grundlage für den Vergleich der Ausschreibungsergebnisse in LPH 7. Dabei sind für die Qualität der Baupreise verschiedene Aspekte relevant:



  • Aktualität
  • Zuverlässigkeit
  • Nachvollziehbarkeit
  • Regionale Differenzierung



Unser Produkt DBD-BauPreise macht dabei den entscheidenden Unterschied. Denn mit DBD-BauPreise nutzen Sie immer aktuelle Baupreise – regional für alle Stadt- und Landkreise in ganz Deutschland. Gleichzeitig sind die Preise immer passend zu Ihrer STLB-Bau Position, denn Qualitätsänderungen der Bauleistung widerspiegeln sich direkt in geänderten Baupreisen. Unseren Baupreisen liegt eine auskömmliche Baukalkulation zugrunde, sodass Sie diese als ideale Orientierung für Ihre LVs nutzen können.

Mit Elementen Baukosten nach DIN 276 einfach planen

Mit Kostenelementen planen Sie Baukosten nach DIN 276 transparent und nachvollziehbar. Denn mit unserem Produkt DBD-BIM Elements konfigurieren Sie Ihre individuellen Bauteile und können so alle kostenrelevanten Eigenschaften in EINEM Element berücksichtigen. Dafür werden Ihnen automatisch die zum Bauteil passende Komponenten vorgeschlagen. Mit dieser dynamischen Konfiguration entscheiden Sie über die Informationstiefe des Kostenelements und können noch nicht verfügbare Daten im Laufe der Planung sukzessive nachtragen.

DBD-BIM Elements berechnet Ihnen einen aktuellen Baupreis und notwendige Mengenrezepturen automatisch und fasst diese zu einem Gesamtpreis für das Bauteil zusammen. Mit den Mustervorlagen stehen Ihnen umfängliche Bauteile zur Verfügung, die Ihnen eine Anwendung zur Kostenschätzung ermöglichen.

dbd-42-inhalt
dbd-35-inhalt

Modellbasierte Kostenermittlung nach DIN 276

Kostenelemente sind die Voraussetzung für modellbasierte Kostenplanung. Im BIM-Modell kann damit ein Bauteil mit einem Kostenelement verknüpft werden. Diese 1:1-Beziehung ermöglicht eine transparente Berechnung von Baukosten und ist gleichzeitig die Grundlage für eine automatische Mengenermittlung aus dem Modell. Die Kostenelemente von DBD-BIM berechnen einen Baupreis je Mengeneinheit und können in Ihrer BIM-Software mit der richtigen Bauteilmenge vernetzt werden.

Die Kostenermittlung in Ihrer CAD oder auf Basis von IFC führt zu mehr Kostensicherheit und ist schnell nachvollziehbar. Besonders innovativ ist die Möglichkeit, mit der Kostenplanung bereits in Ihrer CAD zu beginnen. Dort können Planer wichtige Modelleigenschaften bereits in kostenrelevanten Parametern abbilden und liefern damit eine deutlich verbesserte Grundlage für die Kostenplanung. Mit standardisierten Datenaustauschformaten, wie IFC oder BIM-LV-Container (DIN SPEC 91350) können Sie diese Informationen in AVA-Systemen verlustfrei weiterverarbeiten.

DBD-Kostendaten liefern Ihnen viel mehr als nur einen Preis

Baukosten von DBD sind nicht einfach nur »eine Zahl«. Sie stellen Ihnen noch viel mehr Informationen und Anpassungsmöglichkeiten des Baupreises zur Verfügung. Die Regionalität und die Möglichkeit, Baustellengemeinkosten (BGK) optional zu berücksichtigen sind zwei dieser Aspekte. Aber auch projektspezifische Parameter beeinflussen Baupreise. Deshalb können Sie beispielsweise berücksichtigen, ob Arbeiten mit großem oder kleinem Gerät ausgeführt werden können. Diese Informationen werden Ihnen durch angepasste Baupreise direkt reflektiert.

Des Weiteren ist die Aufgliederung nach EFB 223 das wesentliche Qualitätsmerkmal von DBD-Kostendaten. Die Detaillierung in Löhne, Stoffe, Geräte und Sonstiges ermöglicht Ihnen einen vertieften Vergleich der Bieter auf Basis von EFB 221. Gleichzeitig können Sie die Kostenprognose des Projekts verbessern. Denn erwartete Kostensteigerungen müssen nicht pauschal auf den Gesamtpreis beaufschlagt werden, sondern können differenziert berücksichtigt werden.

Berechnung Baukosten

Die Produkte mit DBD-Kostendaten im Überblick


Logo DBD-BIM

DBD-BIM

BIM-Daten für Bauteile. Nutzen Sie aktuelle Baukosten, Bauleistungen und standardisierte Bauteilattribute direkt in Ihrer CAD, AVA oder BIM-Software.

Logo STLB-Bau

STLB-Bau

VOB-gerechte Ausschreibungstexte für 77 Gewerke. STLB-Bau nutzen Sie direkt in Ihrer AVA und sind immer auf dem aktuellen Stand der Technik.

Logo DBD-BauPreise

DBD-BauPreise

Mit den regionalen Orientierungspreisen haben Sie die ideale Grundlage für bepreiste Leistungsverzeichnisse. Transparent kalkuliert und immer passend zum STLB-Bau-Text.

Logo Baunormenlexikon

Baunormenlexikon für STLB-Bau

Mit Baunormenlexikon für STLB-Bau ist das Wissen aus tausenden DIN-Normen sofort verfügbar. Das erleichtert Ihre Arbeit und Sie bleiben immer auf dem aktuellen Stand.

Logo DBD-BIM-Elements

DBD-BIM Elements

Kostenelemente für Kostenschätzung und Kostenberechnung. Konfigurieren Sie individuelle Elemente mit aktuellen Baukosten und STLB-Bau konformen Teilleistungen.

Logo DIN-BIM-Cloud

DBD-BIM Konfigurator nach DIN BIM Cloud

Die individuellen Bauteile mit den standardisierten Attributen nach DIN BIM Cloud ermöglichen transparente BIM-Prozesse. Mit DBD-BIM nutzen Sie das direkt in Ihrer CAD.

Logo DBD-KostenAnsaetze

DBD-KostenAnsätze

Umfangreiche und aktuelle Kalkulationsdaten. Damit kalkulieren Sie Ihre Angebote auf Basis von Einzelkosten der Teilleistungen fundiert und gewinnbringend.

Logo STLB-BauZ

STLB-BauZ

Das Standardleistungsbuch für Zeitvertragsarbeiten. Sie nutzen VOB-gerechte Ausschreibungstexte und Einheitspreise für Bauunterhaltungsarbeiten.

Logo DBD-VergabepreisSpeicher

DBD-VergabepreisSpeicher

Nutzen Sie Ihr Preiswissen aus vergangenen Projekten. Nutzen Sie die Vergabepreise von STLB-Bau-LVs für mehr Kostensicherheit.

Logo DBD-Connect

DBD-Connect

IFC-Modelle sind eine sehr gute Grundlage für Ihre Kostenplanung oder Angebotskalkulation. Die Qualitätstypen helfen bei der Automatisierung Ihrer Prozesse.

Logo DBD-KostenKalkuel

DBD-KostenKalkül

Nutzen Sie Baupläne als Grundlage für Kostenplanung oder Angebotskalkulation. Die einfache Anwendung und die automatische Mengenermittlung sind einmalig.

Logo DBD-BIM-Plugin-Revit

DBD-BIM Plug-in für Revit

DBD-BIM in Revit ermöglicht einmalige BIM-Prozesse. Starten Sie Ihre Kostenplanung in Revit und profitieren von attribuierten IFC-Modellen und nahtloser Weiterverarbeitung in Ihrer AVA.

Logo DBD-BIM-Plugin-Archicad

DBD-BIM Plug-in für ARCHICAD

Sie können Ihre Baukosten direkt in ARCHICAD planen. Die Kostenelemente von DBD-BIM verknüpfen Sie schnell und einfach mit Ihrem Modell und nutzen es direkt in Ihrer AVA weiter.

Logo DBD-BaukostenApp

DBD-BaukostenApp

Das ideale Werkzeug, um DBD-BIM und STLB-Bau einfach auszuprobieren. Profitieren Sie von einfacher Kostenplanung und Basisfunktionen für Leistungsverzeichnisse.

Logo DBD-Kalkulationsvorlage

DBD-Kalkulationsvorlage

Das ideale Werkzeug, um DBD-KostenAnsätze einfach auszuprobieren. Nutzen Sie Zuschlags- oder Endsummenkalkulation und die transparente Übersicht aller Kostenarten.

Logo STLB-Bau-Check

STLB-Bau Check

STLB-Bau bietet mit dem kostenfreien STLB-Bau Check ein Prüfprogramm an, mit dem ein LV auf Übereinstimmung mit den aktuellen STLB-Bau-Texten geprüft werden kann.

Logo DBD-KostenElemente

DBD-KostenElemente

Das Produkt DBD-KostenElemente wird durch den Nachfolger DBD-BIM Elements abgelöst. Konfigurieren Sie individuelle Bauteile zur Kostenplanung – mit oder ohne Modell.