DBD Dynamische BauDaten

DBD-BIM - Bauen im Bestand

DBD-BIM Bauen im Bestand

veröffentlicht am 26.05.2020

In den letzten Monaten haben wir intensiv an DBD-BIM gearbeitet und für Sie nun eine neue Version veröffentlich. Sie profitieren jetzt von:


  • Bauteilen für das Bauen im Bestand,
  • Ihren individuellen Bauteilen,
  • eigener Kodierung/ Klassifikation und
  • Verbesserungen der Nutzeroberfläche.


Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß bei der Nutzung von DBD-BIM und beim Entdecken der neuen Möglichkeiten.

Sie möchten DBD-BIM ausprobieren? Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.


Jetzt anfragen

Bauteile für das Bauen im Bestand

Wenn Sie im Bestand planen, können Sie DBD-BIM jetzt auch für diese Projekte umfänglich einsetzen. Wir haben eine riesige Anzahl an »Abbruch-Bauteilen« veröffentlicht – von Attika über Schachtabdeckungen bis Wasserleitungen. Und wie bei allen DBD-BIM Bauteilen umfasst der Content: Eigenschaften der DIN BIM Cloud, Baupreise, STLB-Bau kompatible Leistungen und Baunormen. Sie nutzen noch keine Baunormen in DBD-BIM? Oder möchten Sie mehr über Eigenschaften der DIN BIM Cloud erfahren? Dann können Sie uns gern kontaktieren


Ihre individuellen Bauteile

In Zeiten von Corona lernen wir alle, dass Arbeit von zu Hause funktioniert – aber viel Disziplin erfordert. Insbesondere wenn mehrere Beteiligte am gleichen Projekt arbeiten, ist eine gemeinsame Sprache unabdinglich. Mit DBD-BIM können Sie Ihren BIM-Planungen eine gemeinsame Sprache geben. Das reduziert die Kommunikationsverluste zwischen Planung, Kostenberechnung und Ausschreibung. Speichern Sie dafür Ihre individuellen Bauteile als Mustervorlagen und alle Planenden in Ihrem Büro nutzen die gleiche Datenbasis – eben eine Sprache für Bauteile. 


Eigene Kodierung/ Klassifikation

Im Kontext von BIM ist die Klassifikation von Bauteilen wesentlich. Dabei sind für verschiedene Szenarien und Planungsphasen unterschiedliche Klassifikationen notwendig. DBD-BIM liefert Ihnen direkt eine dynamische Zuordnung u.a. zu DIN 276 und IFC. Zusätzlich dazu war ein vielfacher Nutzerwunsch, auch eigene Kodierungen in DBD-BIM zu definieren. Diesen erfüllen wir jetzt und Sie können DBD-BIM Bauteile mit Ihren eigenen Klassifikationen erweitern. Damit können Sie individuell kodierte Bauteile für Ihre Auswertungen und effiziente Büroabläufe nutzen. Zum Hinzufügen einer Klassifikation klicken Sie einfach das »Plus-Symbol« im jeweiligen DBD-BIM Bauteil. 


Verbesserungen der Nutzeroberfläche

Da Sie DBD-BIM im gesamten Planungsprozess einsetzen können, entstehen ganz unterschiedliche Anforderungen an die Darstellung des Contents. Mit zwei Erweiterungen der Nutzeroberfläche können Sie jetzt flexibel zwischen »grober und feiner« Detailierung wechseln. Grob bedeutet, dass Sie in frühen Planungsphasen Mustervorlagen direkt angezeigt bekommen und damit ein (fast) fertiges Bauteil auswählen können. Sie können dabei entscheiden, ob unsere DBD Mustervorlagen oder Ihre Büro-spezifischen Vorlagen zur Auswahl stehen. Für eine detaillierte Beschreibung der Bauteile steht Ihnen nun die Tabellenansicht aller Merkmale zur Verfügung. Die zugehörigen Einstellungsmöglichkeiten finden Sie in den Eigenschaften des Tabs »Konfigurator« (Zahnradsymbol).